Für Ihre Diplomarbeit: die Umfrage mit Doodle

Umfragen dienen in vielen wissenschaftlichen Disziplinen als probates Mittel zur Datenerhebung. Anhand von Fragebögen werden die Teilnehmer an das Forschungsthema herangeführt. Je nach Gestaltung des Fragebogens können interessante Erkenntnisse für Verhaltens- oder Nutzerstudien gesammelt werden. Häufig werden Umfragen im Rahmen einer Diplomarbeit angelegt und ausgewertet. Da die finanziellen Mittel sowie die Zeit für die Studienarbeit begrenzt sind, eignen sich die klassischen Umfrage-Methoden (schriftlich, per Telefon oder das persönliche Interview) nicht immer. In vielen Studienbereichen hat sich deshalb die digitale Umfrage-Methode durchgesetzt.

Für Diplomarbeiten empfiehlt sich besonders die Online-Umfrage, da sie verhältnismäßig einfach umzusetzen und kostengünstiger ist – bei Doodle mit den Grundfunktionen ist sie sogar kostenlos. Sie setzen sich schnell einen Fragebogen auf und erreichen eine enorme Zahl an Teilnehmern in sehr kurzer Zeit. Weder Teilnehmer noch Ersteller sind bei der Bearbeitung an bestimmte Zeiträume der Umfrage gebunden. Außerdem lassen sich Fehlerquellen vermeiden, weil die Daten bereits digital verfügbar sind und nicht manuell übertragen werden müssen. Bei Doodle exportieren Sie Ihre Umfrage für die Diplomarbeit mit einem Klick in verschiedene Dateiformate. Die Darstellung ist bereits so übersichtlich, dass sich Umfrage-Tendenzen leicht an den farblichen Markierungen ablesen lassen.

Wie kann ich Doodle für die Umfrage in meiner Diplomarbeit nutzen?

Umfrage für Diplomarbeit erstellen

Mit der Doodle-Software erstellen Sie kostenlos und schnell eine Umfrage für Ihre Diplomarbeit. Dabei sind verschiedene Befragungskonzepte möglich. Je nachdem, wie Sie Ihr Anliegen formulieren und die Freitext-Option einsetzen, antworten die Teilnehmer mit „Ja“ und „Nein“ oder geben ihre Einschätzung manuell ein. Geschlossene Fragen – also solche, die nur mit „Ja“ und „Nein“ oder einem Häkchen beantwortet werden können – sind standardmäßig vorgesehen. Mit einem Klick setzen die Befragten ein Häkchen als Antwort. Über die Einstellungen können Sie durch die Ja-Nein-Wennsseinmuss-Umfrage auch eine Abstufung ermöglichen.

Nutzen Sie für offene Fragen das Textfeld, das den Teilnehmern zur Verfügung steht. Doodle ist für eine bessere Bedienung einfach gestaltet. Das ermöglicht Ihnen auch die flexible Nutzung der Software. Entscheiden Sie selbst, ob Sie für Ihre Diplomarbeit mehrere Umfragen anlegen oder die Befragten bitten, die Antworten zu offenen Fragen mit einem Satzzeichen voneinander zu trennen.

Tipps und Einstellungen für die Umfrage in Ihrer Diplomarbeit

Kurz vor der Fertigstellung Ihres Fragebogens können Sie die gewünschten Einstellungen vornehmen. Setzen Sie beispielsweise bei „Versteckte Umfrage“ ein Häkchen, damit nur Sie als Ersteller die Antworten einsehen können. Klären Sie die Teilnehmer darüber auf, wie Ihre Daten genutzt werden. Das schafft Vertrauen und erhöht die Rücklaufquote. Änderungen können Sie auch später noch vornehmen – auch, wenn bereits Teilnehmer geantwortet haben. Den Link zur Verwaltung und Bearbeitung Ihres Fragebogens sendet Doodle Ihnen an die E-Mail-Adresse, die Sie bei der Erstellung der Umfrage im ersten Schritt angeben.

Diplomarbeit Umfrage anlegen

Formulieren Sie Ihre Fragen einfach und präzise. So verringern Sie die Wahrscheinlichkeit von Missverständnissen und sichern die Qualität der Antworten. Geschlossene Fragen werden in der Regel eher beantwortet, da sie weniger Arbeitsaufwand bedeuten. Stellen Sei dabei jedoch ausreichend Antwortmöglichkeiten zur Verfügung, damit die Teilnehmer wahrheitsgemäß antworten können. Sie können das Textfeld, das den Befragten zur Verfügung steht, auch als Ausweich-Option anbieten für den Fall, dass die passende Antwort nicht dabei ist.

Bündeln Sie Fragen zu unterschiedlichen Bereichen thematisch. So bleiben die Teilnehmer konzentriert und interessiert. Vermeiden Sie Suggestiv-Fragen, um die Qualität der Umfrage-Ergebnisse in Ihrer Diplomarbeit nicht zu beeinflussen.

Übrigens: Die Doodle-Software eignet sich auch sehr gut zur Koordination von Teilnehmern einer persönlichen Umfrage. Sie geben beispielsweise Termine aus, für die sich Freiwillige eintragen können. Möchten Sie die Anzahl der Teilnehmer begrenzen, wählen Sie die entsprechende Funktion in den Einstellungen. Die eingetragenen Daten schützen Sie mit der Option „Versteckte Umfrage“ vor den Einsichtnahme Dritter. Mit einem Premium-Account machen Sie diese Anmeldelisten verbindlich, indem Sie die Teilnehmer bitten, Ihre E-Mail-oder Postadresse oder die Telefonnummer einzugeben. Ohne diese Informationen können sich Teilnehmer nicht in die Liste eintragen.