Wie Sie mit Doodle einen Fragebogen erstellen

Fragebögen sind ein praktisches Instrument, um mehr die Eindrücke und Meinungen Ihrer Kunden zu erfahren. Wenn Sie online eine Dienstleistung anbieten oder einen Shop betreiben, sind Kundenmeinungen Gold wert. Doodle bietet Ihnen und Ihren Kunden die perfekte Anwendung für solche Umfragen. Sie muss nicht installiert werden und funktioniert in praktisch jedem Browser. Sie können in drei simplen Schritten einen Fragebogen erstellen und Ihren Kunden oder Nutzern so eine Stimme geben. Sie können aber auch mehrere Fragebögen zu verschiedenen Themen erstellen. Doodle ist für Sie und die Befragten kostenlos und kann ohne jegliche Anmeldung genutzt werden. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie viele Antworten erhalten.

Fragebögen in drei Schritten erstellen

Mit Doodle legen Sie im Handumdrehen Umfragen an. Über das Layout müssen Sie sich keine Gedanken machen. Die Fragebögen, die Sie mit der Anwendung erstellen, werden in Form einer Tabelle im Browser ausgegeben. Farbige Markierungen grenzen die verschiedenen Antwortmöglichkeiten, Teilnehmer, Eintragungen und alle weiteren Elemente deutlich voneinander ab.

Schritt 1: Die Beschreibung

Beschreibung zum Fragebogen erstellen

Starten Sie eine neue Umfrage und geben Sie einen geeigneten Titel ein, am besten direkt Ihre Frage. Tragen Sie auch einen Namen und eine E-Mail-Adresse ein, damit die Befragten wissen, von wem der Fragebogen stammt und Doodle Ihnen Links zur Umfrage und späteren Administration senden kann. Ort und Beschreibung sind freiwillige Angaben. Sorgen Sie für einen guten Eindruck, indem Sie eine kurze Beschreibung zu Ihrem Online-Fragebogen erstellen. Sie steigern die Antwort-Bereitschaft, wenn Sie den Befragten zusätzliche Informationen geben. Erklären Sie ihnen beispielsweise, wozu Sie die Antworten nutzen oder wie sie Fragen klären können, um Missverständnisse zu vermeiden.

Schritt 2: Die möglichen Antworten

Freitext Option des Fragebogens

Auf der nächsten Seite wählen Sie rechts oben die Freitext-Option. Nun geben Sie die Wahlmöglichkeiten ein. Sie können die Anzahl der Textfelder beliebig erhöhen.

Schritt 3: Die Einstellungen

Doodle Fragebogen anlegen

Im dritten Schritt können Sie bestimmte Einstellungen vornehmen. Legen Sie fest, dass die Teilnehmer nur eine Antwort wählen können oder setzen Sie ein Häkchen an der entsprechenden Stelle, wenn die Befragung anonym sein soll. Die Teilnehmer werden gebeten, Ihren Namen oder ein Pseudonym einzutragen, wenn Sie Ihre Stimme abgeben. Wenn Sie auch das umgehen möchten, können Sie den Fragebogen auch flexibler erstellen und Ihre Kunden und Nutzer bitten, statt ihres Namens beispielsweise das Alter, das Geschlecht oder den Beruf anzugeben. Auf diese Weise bleibt die Umfrage anonym und Sie erhalten zusätzliche Informationen. Stellen Sie den Online-Fragebogen fertig und versenden Sie ihn im nächsten Schritt.

Den Fragebogen versenden

Nachdem Sie den Online-Fragebogen erstellt haben, gibt Ihnen Doodle zwei Links aus: einen für die Teilnehmer und einen für die Administration. Beide finden Sie in Ihrem E-Mail-Postfach. Die URL für die Teilnehmer binden Sie entweder in Ihre Website, den Newsletter oder Ihren Social-Media-Auftritt ein – je nachdem, wie Sie Ihre Zielgruppe erreichen wollen. Oder Sie informieren Ihre Interessenten direkt per E-Mail über Ihre Meinungsumfrage.Mit einem gratis Doodle-Account können Sie nicht nur Ihren Fragebogen erstellen, sondern auch kostenlos Adress-Listen anfertigen, sodass das Programm für Sie das Versenden der E-Mails übernimmt.