7 Gründe, warum Sie mit einem Planungstool mehr B2B-Leads generieren werden

Lesezeit: 6 Minuten

Doodle Logo

Doodle Content Team

Aktualisiert: 21. Juni 2023

Two people in a business meeting

Ich weiß nicht, ob Sie es schon gehört haben, aber Automatisierung ist eine große Sache. Sozusagen die größtmögliche Sache. Jetzt, da wir akzeptiert haben, dass KI und maschinelles Lernen nicht bedeuten, dass die Roboter die Welt oder sogar unseren Lebensunterhalt übernehmen, können wir uns auf automatisierte Lösungen stützen, die die Arbeit erfüllender machen, weil sie die monotonen und sich wiederholenden Aufgaben übernehmen, die unser Arbeitsleben weniger angenehm machen. Der Clou dabei ist, dass sie diese Aufgaben auch noch viel schneller und mit weniger Fehlern erledigen, als wir lästigen Menschen es je könnten.

Kein Wunder also, dass die Welten von MarTech, CommsTech und SalesTech von Tausenden von Tools überschwemmt werden, deren Herzstück das maschinelle Lernen ist und die versprechen, bessere Geschäftsprozesse und Ergebnisse zu liefern.

Bei einem so großen Angebot an Tools, von denen viele ausdrücklich auf den B2B-Bereich ausgerichtet sind, haben Unternehmen oft die Qual der Wahl. Die Beantwortung einiger weniger einfacher Fragen kann Unternehmen aller Größenordnungen jedoch dabei helfen, zu entscheiden, ob, was und wie sie automatisieren sollten:

  1. Welcher Prozentsatz unserer Belegschaft würde von dieser Lösung profitieren?

  2. Würde es einen spürbaren Unterschied/Verbesserung in ihrer täglichen Arbeit bedeuten?

  3. Ist sie leicht zu integrieren und einzusetzen?

  4. Gibt es einen klaren ROI?

Wenn Sie sich diese Fragen stellen, sind wir uns ziemlich sicher, dass Terminplanungs-Tools für fast alle Unternehmen ein absolutes Muss sind. Doodle zum Beispiel lässt sich problemlos in Ihrem Unternehmen einführen und hilft allen Mitarbeitern, insbesondere denjenigen, die für den Umsatz verantwortlich sind, produktiver zu arbeiten und letztendlich mehr Umsatz zu erzielen. Lassen Sie uns in das Wie eintauchen.

1. Die Reaktionszeit ist entscheidend, aber...

Seit der oft zitierten Ein-Stunden-Studie, die 2011 in der Harvard Business Review veröffentlicht wurde, sind die effektivsten und effizientesten Vertriebsteams wie besessen von der Lead-Reaktionszeit. Das geht so weit, dass aus der Ein-Stunden-Regel die Fünf-Minuten-Regel geworden ist. Vertriebsteams erreichen mit 100-mal höherer Wahrscheinlichkeit und qualifizieren einen neuen Inbound-Lead mit 21-mal höherer Wahrscheinlichkeit innerhalb der ersten fünf Minuten nach dessen Eintreffen, als wenn sie nur eine halbe Stunde warten. Der Grund für diese Eile bei der Kontaktaufnahme? Nun, fast 80 % der Leads kaufen schließlich bei dem Unternehmen, das zuerst auf ihr Interesse reagiert hat.

Allerdings reicht eine blitzschnelle Reaktionszeit allein nicht aus, um sich den Auftrag zu sichern. Es dauert durchschnittlich acht Kontakte, um Leads in Kunden zu verwandeln, daher müssen Folgetreffen geplant werden, d. h. der gesamte Verkaufszyklus muss schnell und effizient abgeschlossen werden. Die Verwendung eines Online-Terminplanungs-Tools stellt sicher, dass Sie schnell und einfach für alle Beteiligten und Entscheidungsträger geeignete Zeiten für Folgetermine, Demos, Angebote und Schulungen finden. Kein endloses E-Mail-Tennis, bei dem die Erreichbarkeit tagelang per E-Mail hin- und hergeschickt wird. Die Verkürzung des Vertriebszyklus ermöglicht es dem Vertriebsteam, zusätzliche Leads zu generieren, den Marktanteil zu erhöhen und das Geschäft auszubauen.

2. Nichterscheinen und doppelte Buchungen haben ihren Preis

Leads, die nicht zu Meetings erscheinen oder in letzter Minute wegen einer Doppelbuchung absagen, sind für Vertriebsteams ein großes Ärgernis. Sie bedeuten nicht nur eine verlorene oder stark verzögerte Chance, sondern auch, dass die ganze Zeit und Arbeit, die in die Suche nach einem geeigneten Tag, einer geeigneten Zeit und einem geeigneten Ort für das Treffen investiert wurde, entweder umsonst war oder wiederholt werden muss. Bringen Sie die Roboter ins Spiel!

Automatisierte Terminplanungstools helfen, Nichterscheinen und Doppelbuchungen zu vermeiden, denn:

3. Terminverschiebungen fallen durch die Maschen

Die Menschen sind beschäftigt. Zu beschäftigt für ihr eigenes Wohl. Das morgendliche Training muss erledigt werden. Die Kinder müssen gefüttert, angezogen und in die Schule gebracht werden, und manchmal ist das Gleiche auch für die Partner zu tun. Es gibt Einkaufslisten, Hausarbeiten, Mahlzeiten, die zubereitet werden müssen, und dann wird von uns erwartet, dass wir ein soziales Leben führen und ein guter, unterstützender Freund sind. Wir müssen Unternehmen aufbauen, KPIs einhalten, Fristen einhalten, Fähigkeiten erlernen und Mitarbeiter betreuen. Es gibt Hunderte von E-Mails pro Tag, Dutzende von Meetings pro Woche. Oh, und vergessen Sie nicht, sich etwas Zeit für sich selbst zu nehmen!

Kein Wunder, dass wir uns manchmal zu viel vornehmen und den einen oder anderen Termin absagen müssen. Leider fallen Termine, die verschoben werden, oft durch die Maschen, da das ganze E-Mail-Getümmel und Kalender-Tetris von vorne beginnen muss. Nach ein paar berechtigten Terminverschiebungen seitens des Kunden kann es für Vertriebsteams leicht passieren, dass sie sich abwenden und ihre Aufmerksamkeit auf andere Dinge richten.

Automatisierte Terminplanungslösungen eliminieren Lead-Leaks fast vollständig, da Tools wie Doodle direkt in der Meeting-Einladung einen Link zur Terminverschiebung enthalten. Sollte ein Lead nicht in der Lage sein, den Termin wahrzunehmen, ist es für ihn genauso einfach, den Termin zu verschieben und einen passenden Zeitpunkt zu wählen, wie Ihnen eine E-Mail zu schicken.

4. Mehr und bessere Meetings

Die Planung von Besprechungen mit einem Online-Terminplanungs-Tool ist wie ein lasergesteuertes Gewehr, verglichen mit dem "Werfen einer Handvoll Steine" des üblichen E-Mail-Wirrwarrs. Deshalb braucht man viel weniger Zeit, um Meetings mit Leads in die Bücher zu bekommen, so dass mehr Zeit für die Arbeit an anderen neuen Leads und Interessenten bleibt.

Einige Terminplanungstools verfügen über Funktionen, die es dem Organisator eines Meetings ermöglichen, den Teilnehmern Fragen zu stellen, bevor er einen Termin auswählt oder eine Einladung annimmt. Mithilfe dieser Funktionen können Vertriebsteams ein paar zusätzliche Informationen über die Herausforderungen, mit denen ihre Leads konfrontiert sind, herausfinden; oder sie können einfach sicherstellen, dass alle Teilnehmer Zeit hatten, die Tagesordnung und etwaige Vorabinformationen zu lesen, um die Besprechungszeit zu maximieren.

5. Die Anwesenheit aller Entscheidungsträger

Derjenige, der den Ausdruck "Katzen hüten" geprägt hat, hat offensichtlich schon einmal versucht, eine Besprechung mit mehreren leitenden Angestellten eines externen Unternehmens zu planen. Es ist immer schwierig, einen Termin für eine Besprechung mit mehreren Personen zu finden, und je mehr Personen anwesend sind, desto schwieriger wird es. Nehmen wir jedoch an, Sie führen die Besprechung durch, ohne dass ein paar Teilnehmer anwesend sind. Sie können darauf wetten, dass eine Nachbesprechung mit den nicht anwesenden Personen erforderlich sein wird, bevor eine Entscheidung getroffen werden kann.

Ein Terminplanungswerkzeug mit Abstimmungsfunktion umgeht dieses Problem. Geben Sie eine Reihe von Datums- und Zeitoptionen vor und lassen Sie die Teilnehmer die für sie günstigsten Optionen auswählen. Während die Teilnehmer antworten, können auch die anderen Teilnehmer sehen, welche Optionen am beliebtesten sind und bestehende Termine mit niedrigerer Priorität entsprechend verschieben. Am Ende hat der Organisator der Besprechung eine Momentaufnahme der besten Zeiten und kann die Einladung sofort verschicken. Wenn alle Entscheidungsträger im Raum oder am Telefon sind, verkürzt sich der Verkaufszyklus erheblich.

6. Leads können Sie finden

Wie sieht das Traumszenario für alle B2B-Verkaufsteams aus? Richtig - ein Verkaufstrichter, der sich selbst füllt. Mit einem Online-Terminvereinbarungstool kommen Sie diesem Traum ein oder zwei Schritte näher. Wie bereits erwähnt, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein potenzieller Kunde für die von ihm benötigte Lösung an Ihr Unternehmen wendet, erheblich, je früher der Kontakt hergestellt und ein Termin vereinbart wird. Warum also nicht den Mittelsmann ausschalten und Termine vereinbaren, solange das Interesse noch nicht erloschen ist?

Mit einer Terminplanungssoftware können die buchbaren Kalender Ihres Vertriebsteams oder Links zu diesen Kalendern in alle Arten von Medien und Plattformen eingebettet werden, auf die Ihre potenziellen Kunden bei ihren unabhängigen Recherchen wahrscheinlich stoßen werden.

Tag und Nacht und von jedem Ort der Welt aus können sich potenzielle Kunden über Ihr Angebot informieren und einen Gesprächstermin zu einem für sie und Sie günstigen Zeitpunkt vereinbaren. Nun liegt es an Ihrem B2B-Vertriebsteam, die Interessenten zu qualifizieren und zum Abschluss zu bringen.

7. Großartige Kundenerfahrungen sind gleichbedeutend mit unschlagbarer Mundpropaganda

Wenn es darum geht, neue Kundenkontakte für Ihr B2B-Geschäft zu gewinnen, sind traditionelle Marketingtaktiken wie Konferenzen und Veranstaltungen, E-Mails, soziale Netzwerke und Webinare unerlässlich. Vernachlässigen Sie jedoch nicht die Macht der guten, altmodischen Mundpropaganda. Menschen vertrauen anderen Menschen, und deshalb gibt es auch Plattformen wie Capterra, GetApp, G2 Crowd und Gartner Peer.

Die Verwendung eines Online-Terminplanungstools zur schnellen und einfachen Organisation von Besprechungen, mit Einladungen, die automatische Zoom-Besprechungsdetails und Links zur bequemen Terminverschiebung enthalten, gefolgt von Erinnerungen an die Zeit, den Ort und alle damit verbundenen Vorabinformationen - all dies trägt dazu bei, eine erfolgreiche Kundenerfahrung zu schaffen, die das Leben Ihrer Kunden einfacher macht.

Wenn Sie dieses Erlebnis beständig bieten, können Sie sicher sein, dass Ihre Kunden in kürzester Zeit ihren Netzwerken von Ihrem Unternehmen vorschwärmen werden, was wiederum zu neuen Kundenkontakten führen wird. Natürlich können die Vertriebsteams auch proaktiver vorgehen und zufriedene Kunden um Empfehlungen für andere Unternehmen bitten, die Ihre Lösung nützlich finden könnten. Wenn Ihre Kundenerfahrung stimmt, werden sie kein Problem damit haben, Sie weiterzuempfehlen.

Entscheidung darüber, welche Tools transformativ sind

Wenn es darum geht, zu entscheiden, wo und wie Sie die Automatisierung in Ihren Vertrieb und Ihr Marketing einführen wollen, muss die Auswahl nicht mehr so überwältigend sein. Ein Planungstool macht die Arbeitszeiten aller Ihrer Vertriebs- und Marketingmitarbeiter angenehmer, produktiver und effizienter. Terminplanungstools lassen sich mühelos in das Unternehmen einführen, und es sind fast keine technischen Kenntnisse oder Schulungen erforderlich. Und wie sieht es mit dem ROI aus? Nun, Sie wissen jetzt, dass ein Terminplanungs-Tool sein Gewicht in Leads wert ist.

Sind Nichterscheinen und Doppelbuchungen ein Problem für Sie? Wir haben einige Tipps, damit sie der Vergangenheit angehören

Ähnlicher Artikel

Woman with laptop

Scheduling

Wie man ein Planungssystem für die Erstellung von Online-Kursen erstellt

Geschrieben von Franchesca Tan

Artikel lesen
man-with-laptop-outdoors

Scheduling

Wie Sie einen Plan für die Planung von Inhalten für Ihren Blog entwickeln

Geschrieben von Franchesca Tan

Artikel lesen
diverse-team

Scheduling

Zeitplanung zur Verbesserung der Teamzusammenarbeit

Geschrieben von Franchesca Tan

Artikel lesen

Löse das Terminplanungsrätsel mit Doodle