Die Gegenwart und Zukunft der KI: 4 erstaunliche KI- und Robotikanwendungen aus dem Jahr 2018

Lesezeit: 4 Minuten

Doodle Logo

Doodle Content Team

Aktualisiert: 21. Juni 2023

AI

Es ist kein Geheimnis, dass KI das Schlagwort ist, das die Tech-Welt im Sturm erobert. Eine aktuelle Umfrage von Deloitte ergab, dass 76 % der befragten Führungskräfte glauben, dass KI-Anwendungen ihr Geschäft in den nächsten drei Jahren erheblich verändern werden. In der Tat bedeutet die Kombination aus schnellem Datenwachstum und massiven Fortschritten bei der Rechenleistung, dass maschinelles Lernen und Robotik in rasantem Tempo voranschreiten.

Wir alle wissen, dass das maschinelle Lernen von den Spamfiltern in unseren Postfächern bis hin zu Doodles eigenen Vorstößen in KI-Anwendungen bei der Terminplanung alles antreibt. Aber bei der schieren Menge an KI-Fortschritten, über die berichtet wird, gibt es eine Menge wirklich innovativer (und äußerst cooler) Projekte, die KI-Techniken auf eine Art und Weise anwenden, an die wir noch nicht einmal gedacht haben. Hier sind vier verblüffende KI- und Robotikanwendungen, die die Welt auf eine Weise verändern, die Sie sich (wahrscheinlich) nicht vorstellen können.

Globale Krankheiten diagnostizieren, selbst an den entlegensten Orten

Die kombinierten Fortschritte im Gesundheitswesen und in der KI in den letzten Jahren waren atemberaubend und haben unsere Vorstellungen von Gesundheit, Heilung und Überleben völlig verändert. Dennoch sind viele der am wenigsten vernetzten Orte auf der Welt am stärksten von behandelbaren Krankheiten betroffen, und es ist unwahrscheinlich, dass sie die Auswirkungen hochentwickelter Technologie zu spüren bekommen. Hier kommt AiScope ins Spiel; sie haben eine Lösung zur Diagnose globaler Krankheiten wie Tuberkulose, Malaria und Durchfall entwickelt, die billig und tragbar ist und praktisch überall eingesetzt werden kann. Sie haben fortschrittliche Techniken des maschinellen Lernens und der Computervision eingesetzt, um die mikroskopische Diagnose tragbar und für praktisch jeden nutzbar zu machen. Das Beste daran: Es ist Open Source, d. h. jeder, der sich mit Computer Vision auskennt, kann dazu beitragen und diese lebensrettende Lösung vorantreiben!

Helfen Sie auf der Internationalen Raumstation aus

Die NASA mag eine der bekanntesten wissenschaftlichen Organisationen der Welt sein - aber wussten Sie, dass autonome Flugdrohnen schon bald an Bord der Internationalen Raumstation lebenswichtige Hausarbeiten erledigen werden? Diese autonomen Drohnen mit dem Namen Astrobees wurden von den Trainingsdroiden aus Star Wars inspiriert. Ausgestattet mit Navigationsalgorithmen und hochmodernen Bilderkennungsfunktionen werden die Astrobees bald für die Regulierung der Luftqualität und die Bestandsaufnahme auf der ISS zuständig sein - und auch selbst kleine Experimente durchführen.

Verlorene Kinder finden

In Indien ist das Verschwinden von Kindern ein großes soziales Problem, das unsägliches Trauma und Leid für die Familien verursacht. Schätzungen zufolge sind in Indien zwischen 2012 und 2014 mehr als 230.000 Kinder verschwunden. Obwohl Gesichtserkennungsalgorithmen in vielen Anwendungen umstritten sind, haben sie sich als äußerst hilfreich erwiesen, um vermisste Kinder wieder mit ihren Familien zusammenzubringen. Im Jahr 2018 setzte TrackChild einen neuen Algorithmus ein, der mit Hilfe von Gesichtserkennung Übereinstimmungen zwischen Vermisstenmeldungen und 45.000 Bildern von Kindern in Waisenhäusern feststellte. In nur vier Tagen gelang es 2 930 vermisste Kinder zu finden und zu identifizieren, was das Leben von Tausenden für immer veränderte.

Erlaubt uns, Drohnen mit unserem Verstand zu steuern

Eine Drohne nur mit unseren Gedanken zu steuern, ist für viele ein Science-Fiction-Traum; und dank der fortschrittlichen Robotik und der neurowissenschaftlichen Arbeit von Emotiv ist dieser Traum nun Wirklichkeit geworden. Im Jahr 2018 stellten sie ihr Insight-Headset vor - ein EEG, das die Gehirnaktivität messen und zur Steuerung einer Drohne nutzen kann. Was die Technologie tatsächlich tut, ist, ein anhaltendes Gedankenmuster aufzuspüren - der Gedanke "Steig auf!" oder "Flieg!" wird die Drohne zum Abheben bringen, aber auch der Gedanke an Käse oder praktisch alles andere, worauf man seine Aufmerksamkeit richten kann. Trotzdem: Eine Drohne durch bloße Konzentration zu steuern, ist verdammt cool.

Ähnlicher Artikel

SUS_Hero

Scheduling

Anmeldeformulare: Vereinfachung der Veranstaltungskoordination

Geschrieben von Purnima Kumar

Artikel lesen
two people smiling

Scheduling

7 Tipps für die Planung effektiverer Leistungsbewertungen

Geschrieben von Franchesca Tan

Artikel lesen
Group Planning

Scheduling

Der beste Weg, Zeit für Networking einzuplanen

Geschrieben von Franchesca Tan

Artikel lesen

Löse das Terminplanungsrätsel mit Doodle