Die Umarmung der Lean-Startup-Method

Lesezeit: 5 Minuten

Bobby Rae

Bobby Rae

Aktualisiert: 23. Aug. 2023

Jack Martin

Die Lean-Startup-Methode hat die Art und Weise revolutioniert, wie Unternehmer über den Aufbau erfolgreicher Unternehmen denken. Durch die Betonung der Bedeutung eines iterativen Prozesses, der sich auf Testen, Lernen und Iteration konzentriert, ist die Lean-Startup-Methode für viele Start-ups, die das Risiko reduzieren und den Erfolg maximieren wollen, zur bevorzugten Strategie geworden.

Wir werden untersuchen, was die Lean-Startup-Methode bedeutet und wie sie Ihnen helfen kann, Ihr Unternehmen mit Zuversicht zu starten. Wir befassen uns mit den wichtigsten Prinzipien wie der Feedback-Schleife "Bauen, Messen, Lernen", dem "Minimum Viable Product" (MVP) und validiertem Lernen und geben praktische Tipps und Beispiele für die Umsetzung.

Sind Sie bereit, loszulegen? Lassen Sie uns eintauchen.

Keine Kreditkarte erforderlich

Was ist ein Lean Startup?

Lean Startup ist ein unternehmerischer Ansatz, der sich auf das schnelle Testen und Wiederholen von Ideen konzentriert, um das Risiko zu verringern und den Erfolg zu maximieren. Der Kern der Strategie besteht darin, Feedbackschleifen, kontinuierliche Verbesserungen und datengestützte Entscheidungsfindung zu nutzen, um schnell vom Konzept zur Realität zu gelangen.

Die Lean-Startup-Methode beruht im Wesentlichen auf drei Grundprinzipien: Build-Measure-Learn (BML), MVPs und validiertes Lernen. Diese Konzepte sollen Unternehmern helfen, das Risiko zu verringern, indem sie ihre Annahmen testen, bevor sie zu viel Zeit oder Geld in ein Projekt investieren.

Build-measure-learn Feedback-Schleife

Die BML-Feedback-Schleife ist die Grundlage, auf der alle anderen Aspekte der Lean-Startup-Methodik aufbauen. Diese Schleife ist ein kontinuierlicher Kreislauf aus Testen, Messen und Lernen, der es den Unternehmern ermöglicht, ihr Produkt oder ihre Dienstleistung mit jeder Iteration zu verfeinern.

Das Ziel der BML-Feedback-Schleife ist es, so schnell wie möglich herauszufinden, was funktioniert und was nicht funktioniert. Um dies zu erreichen, müssen Unternehmer Feedback von Kunden zu ihrem Produkt oder ihrer Dienstleistung einholen und es als Grundlage für die nächste Iteration nutzen.

Dies kann durch Interviews, Umfragen, Fokusgruppen, Kundenfeedback-Portale, Online-Umfragen, Benutzertests - im Grunde alles, was Ihnen einfällt - geschehen.

Group meeting with man standing

Minimales lebensfähiges Produkt (MVP)

Ein Minimum Viable Product (MVP) ist eine Version Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung, die über genügend Funktionen verfügt, um die Kundenbedürfnisse zu befriedigen, aber dennoch kostengünstig zu entwickeln und zu testen ist. Durch die Erstellung eines MVP können Unternehmer ihre Annahmen über das Produkt oder die Dienstleistung schnell überprüfen, bevor sie zu viel Zeit oder Geld darin investieren.

Der Schlüssel zu einem erfolgreichen MVP liegt darin, sich auf die Kernfunktionen zu konzentrieren, die die Kundenbedürfnisse erfüllen, anstatt Zeit und Ressourcen für unnötigen Schnickschnack zu verschwenden.

Dies setzt voraus, dass sich die Unternehmer zunächst auf das Verständnis der Kundenbedürfnisse konzentrieren und dann eine Lösung für diese Bedürfnisse entwickeln.

Keine Kreditkarte erforderlich

Validiertes Lernen

Validiertes Lernen ist der Prozess, bei dem Sie Ihre Annahmen durch Experimente und datengestützte Entscheidungsfindung mit Kunden testen. Mithilfe von validiertem Lernen können Unternehmer schnell entscheiden, welche Ideen es wert sind, weiterverfolgt zu werden, und welche verworfen werden sollten.

Dieser Prozess beinhaltet die Durchführung von Experimenten, die es Ihnen ermöglichen, das Kundenverhalten und die Reaktionen auf Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu messen. Dazu gehören A/B-Tests, Nutzerbefragungen, Umfragen, Usability-Tests und mehr. Die Daten, die Sie bei diesen Experimenten sammeln, können Sie nutzen, um fundierte Entscheidungen über die Ausrichtung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung zu treffen.

Schlusswort

Der Lean-Startup-Ansatz ist ein kluger Weg für Unternehmer, das Risiko zu verringern und den Erfolg zu maximieren, wenn sie ein neues Unternehmen gründen. Durch die Konzentration auf die drei Kernkonzepte Build-Measure-Learn-Feedback-Loop, Minimum Viable Product (MVP) und Validated Learning können Unternehmer ihre Annahmen schnell testen, bevor sie zu viel Zeit oder Geld in ihre Projekte investieren.

Richtig angewandt, kann die Lean-Startup-Methode Unternehmern helfen, Zeit und Geld zu sparen und dennoch die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Mit ein wenig Planung können Unternehmer diesen Ansatz nutzen, um sich für den Erfolg zu rüsten und das Risiko des Scheiterns zu verringern.

Viel Glück!

Ähnlicher Artikel

Sign-up sheets

How to

So erstellen Sie einen Eventplaner

Geschrieben von Purnima Kumar

Artikel lesen
Students listen to their teacher

Scheduling

Wie Sie Ihre Studienzeit für akademischen Erfolg einplanen

Geschrieben von Franchesca Tan

Artikel lesen
woman in grey suit

Scheduling

So erstellen Sie eine Zeitplanungsrichtlinie für Ihre Mitarbeiter

Geschrieben von Franchesca Tan

Artikel lesen

Löse das Terminplanungsrätsel mit Doodle